Silent Hunter 4
Advertisement: IL-2 1946
Silent Hunter 4 Video

1. Wann kommt das Spiel auf den Markt?

Im März 2007.

2. Welche Neuerungen bringt Silent Hunter: Wolves of the Pacific im Vergleich zu Silent Hunter III?

Folgende große Neuerungen sind hinzugekommen:

  • Eine völlig neue Kampagne, in der die USA einen U-Boot-Krieg gegen das kaiserliche Japan führen – beteiligt sind amerikanische U-Boote sowie britische und japanische Schiffe
  • Neuer Spielmodus im Multiplayer – Gegnermodus
  • Neu überarbeitetes Besatzungsmanagement mit RPG-ähnlicher Entwicklung der Mannschaftsmitglieder
  • Neues Interface
  • Verbesserte Animationen
  • Replay-System
  • Spezialziele für dynamische Kampagnen

3. Wieviele U-Boote sind im Spiel verfügbar?

Es stehen sechs U-Boot-Typen zur Verfügung, von denen es jeweils verschiedene Versionen gibt.

4. Wieviele Schiffe und Flugzeuge gibt es im Spiel?

  • Mehr als 80 Schiffe verschiedener Typen
  • Mehr als zehn verschiedene Flugzeugtypen

5. Wieviele Missionen bietet das Spiel?

  • Zehn Sofort-Missionen – Einzelspieler
  • Fünf Missionen zu einzelnen Feindfahrten – Einzelspieler
  • Dynamische Kampagne (1941-1945) – Einzelspieler
  • Fünf Missionen im Gegnermodus – Multiplayer
  • Fünf Missionen, in denen Seite an Seite gekämpft werden kann – Multiplayer

6. Wie funktioniert das System zur Besatzungsentwicklung?

Mit Ausnahme einiger kleinerer Vereinfachungen vollzieht sich die Besatzungsentwicklung ähnlich wie im wirklichen Leben. Jedes Mal, wenn ein Spieler eine Kampagne startet wird ihm ein U-Boot samt Mannschaft, basierend auf historischen Beispielen, zugeteilt. Mit jedem Tag auf See, besonders aber durch das Versenken von Schiffen und Erfüllen von Missionen, sammelt die Mannschaft Erfahrungen. Diese Erfahrung bestimmt, ob Mannschaftsmitglieder befördert werden. Höhere Dienstgrade bringen natürlich Verbesserungen, Qualifikationen und sogar neue Fähigkeiten mit sich.

In Bezug auf das Gameplay ist es besonders wichtig, dass der Spieler erkennt, welches Mannschaftsmitglied für welche Arbeiten am besten geeignet ist, denn die Effizienz eines Mannschaftsmitgliedes bestimmt wie schnell er Erfahrung sammelt. Wer also geschickt im Umgang mit dem Sonar ist, wird bei dieser Arbeit schneller Erfahrungen sammeln als beim Nachladen von Torpedos.

7. Wird es in Wolves of the Pacific die Möglichkeit zum Modding geben? Welche Art von Mods wird es geben?

Bei allen Simulationen wird Modding möglich sein, so natürlich auch in unserer. Modding ist in verschiedenen Bereichen möglich, dazu gehören:

  • Historische Daten verändern, wie z.B. Flugzeuge, die einem Stützpunkt zugeordnet sind, Bewaffnung von Schiffen und wann Waffen verfügbar werden.
  • Einzelne Missionen oder Feindfahrten können erstellt, mit anderen Spielern geteilt oder aus dem Internet heruntergeladen werden.
  • Daten zur Kampagne – Hinzufügen von Schifffahrtswegen oder historischen Schlachten, die andere Spieler einsehen können, und Spezialziele, die dem Spieler zugeteilt werden können.
  • Einheitentexturen können ganz einfach hinzugefügt und im Laufe des Krieges verändert werden. Außerdem sind separate Versionen eines Schiffes möglich, so ist es z.B. möglich, Schiffe mit unterschiedlichen Texturen und unterschiedlicher Bewaffnung auf dem Atlantik im Einsatz zu haben – oder den amerikanischen Zerstörer unter britischer Flagge fahren zu lassen.
  • Änderungen der Struktur des U-Bootes und des Verhaltens der Mannschaftsmitglieder im U-Boot sind jetzt viel einfacher.


Silent Hunter 4: Wolves of the Pacific - U-Boat Missions

UMFRAGE

Silent Hunter 4: U-Boat Missions bei Gamesload downloaden

Revell

In Zusammenarbeit mit dem U-Boot-Museum Hamburg




Silent Hunter 4